Die Wetterau, unsere Heimat

Bad Nauheim

Bad Nauheim, an den Ausläufern des Taunus zwischen Friedberg und Butzbach gelegen, ist eine der schönsten Städte in Hessen. Die Kurstadt ist bekannt und berühmt insbesondere durch ihre Jugendstilbauten.

Schon 500 Jahre vor Christus nutzten die Kelten die salzhaltigen Quellen am Fuße des Johannisberges. Um 1800 entdeckte man dann die heilende Wirkung der salz- und kohlesäurehaltigen Quellen. Der Aufstieg als Kurort begann.
Sprudelhof

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts sowie im zwanzigsten Jahrhunderts kam Bad Nauheim zu internationaler Beliebtheit. Um nur einige der berühmten Besucher zu nennen:

  • 1859 Reichskanzler von Bismark
  • 1871 Alfred Krupp, Industrieller aus Essen
  • 1891 Franklin Roosevelt, später Präsident
  • 1898 Kaiserin Elisabeth von Österreich/Ungarn
  • 1907 Richard Strauß, Komponist
    Fürstenbad
  • 1910 Zarin Alexandra Feodora von Russland
  • 1920 Albert Einstein, Nobelpreisträger
  • 1951 König Ibn Saud I von Saudi Arabien

und viele andere Berühmtheiten bis hin zu Elvis Presley, Muhamed Anlwar Al Sadat sowie dem Premierminister und dem Finanzminister von China. (Die vielen Nichtgenannten mögen Nachsicht üben).

Weitere Informationen im Internet unter:
Bad Nauheim

Büdingen

Eine wSchloss und Altstadtunderschöne mittelalterliche Stadt, die in der Geschichte nicht zerstört wurde und daher zahlreiche gut erhaltene mittelalterliche Bauten aufweisen kann.
Wesentliche Teile der Burg wurden bereits am Ende des 12. Jahrhunderts gebaut.
Die Festungsanlagen stammen aus den Jahren 1353 bis 1390. Die Burg ist heute noch Sitz der Fürsten von Ysenburg und Büdingen.



Eine Besichtigung dieser Stadt ist äußerst empfehlenswert.

Büdingen im Internet:


Ronneburg

Eine sehenswerte im Bauzustand des 16. Jahrhunderts vollständig erhaltene Burganlage nordöstlich von Hanau an der Strasse zwischen Langenselbold und Büdingen gelegen.

In der Burganlage befindet sich ein interessantes Museum, sowie eine Restauration, die weit über den Kreis hinaus für besondere Veranstaltungen (Ritteressen, private und Firmenveranstaltungen, Mitorganisation von Ritterspielen und historischen Weihnachts- und Ostermärkten in und um die Burganlage etc) bekannt ist.

Die Ronneburg im Internet:
Burgmuseum
Burgrestaurant
Altenstadt
Eine kleinere Stadt in der Wetterau, die eigentlich keine besonderen Sehenswürdigkeiten aufweisen kann. Sie findet hier insbesondere deswegen Erwähnung, weil wir hier ein gut Teil unseres Lebensunterhaltes verdienen.

Trotzdem hat Altenstadt auch historisch gesehen einiges zu bieten. Als Beispiel sei der Ortsteil Lindheim erwähnt. (www.lindheim.de)

Wahrscheinlich schon im 7. Jahrhundert von fränkischen Bauern gegründet und 930 erstmals urkundlich erwähnt war Neu-Lindheim im 14. Jahrhundert bereits Stadt mit reichsunmittelbarem Freigericht.

Die Stadt war gut befestigt und tat sich auch als Sitz von Raubrittern hervor, der etlichen Angriffen z.B. der Stadt Frankfurt standhielt.

Noch heute erinnert eine Gedenktafel am renovierten "Hexenturm" an die Hexenverfolgungen und zahlreichen Hinrichtungen in Lindheim Mitte des 17. Jahrhunderts.

Wer sich für Geschichte interessiert, kann also auch in Altenstadt, und zwar nicht nur im Ortsteil Lindheim fündig werden.

www.altenstadt.de

Friedberg
Für den Besucher weithin sichtbar überragen die Türme der alten Stadtkirche sowie der Adolfsturm der Burganlage die auf einem Hügel gelegene Kreisstadt des Kreises Wetterau.

Adolfsturm der Burganlage

Auf dem Burgberg errichteten bereits die alten Römer befestigte Anlagen. Zur Zeit Kaiser Friedrich Barbarossas erhielt die Festung den Rang einer "Reichsburg". Mit 39.000 qm ist die Burganlage die größte Deutschlands und auf jeden Fall einen Besuch wert.

In der Anlage befindet sich heute unter anderem ein Gymnasium.

Südtor der Burganlage

www.friedberg-hessen.de


Der Kreis Wetterau
Dies ist nur eine sehr kleiner Auswahl aus den Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten des Wetteraukreises.

Wer sich für weiteres interessiert sei ermuntert, sich selbst anderweitig weiter zu informieren.

www.wetteraukreis.de